Park & Ride Zeichen

Die FRAKTION kann Mehrheit von Park & Ride-Parkplätzen überzeugen

Jeden Tag kommen rund 20.000 Pendler im Pkw nach Kiel. Je mehr Autos, desto zäher wird allerdings auch der Verkehr. Und desto mehr Parkplätze werden benötigt in einer Stadt, in der die Parkplatzbelegung in einigen Stadtteilen bereits 160 Prozent erreicht. (D. h., dass auch dort geparkt wird wo es verboten ist). Zu allem Überfluss werden die Autos jedes Jahr größer und es werden immer mehr. Dass es so nicht weitergehen kann, liegt auf der Hand. Denn Spaß macht so ein Verkehr niemandem mehr – die Lebensqualität von uns allen leidet.

Die FRAKTION hat daher schon im Dezember 2019 angeregt, dass die Stadt Mittel für den Bau von P&R-Plätzen bereitstellt. Damit hätten Pkw-Pendler immerhin die Möglichkeit am Stadtrand zu parken und das letzte Stück mit dem ÖPNV zurückzulegen. Der Verkehr in Kiel würde entlastet. Dieser Vorschlag war zunächst jedoch noch abgelehnt worden. Zugestimmt hat die Ratsversammlung nun allerdings unserem Antrag „Prüfung der Baus von Park & Ride-Parkflächen“. Mehr noch, die Kooperation hat sich sogar mit weiteren Vorschlägen eingebracht, so dass nun ein gemeinsamer Antrag zum Parken in Kiel beschlossen worden ist, dem sich bis auf die AfD alle Ratsfraktionen angeschlossen haben.

Der Antrag aller Fraktionen (ohne AfD) ist hier nachzulesen: https://ratsinfo.kiel.de/bi/to020.asp?TOLFDNR=127091

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.